KNUT MELLENTHIN

Unternavigation

Funktionen für die Darstellung

Schriftgröße:
Darstellung:

Seitenpfad

Neocon-Lexikon

AIPAC
Akronym von:American-Israel Public Affairs Committee

Bezeichnet sich auf seiner Homepage als "America's Pro-Israel Lobby". 1951 unter dem Namen American Zionist Committee for Public Affairs gegründet. Bis in die späten 60er Jahre mehr oder weniger nur eine Ein-Mann-Organisation, noch in den 70er Jahren nur mit einer Handvoll Leuten in Washington vertreten. Unter Leitung von Thomas Dine (1980-93) wurde das AIPAC zur effektivsten Lobby der USA. Es beschäftigt heute mehr als 100 Angestellte, hat sieben Regionalbüros und verfügte schon vor einigen Jahren über einen offiziellen Etat von 13 Mio. Dollar. AIPAC kann sich auf ein Netzwerk von mindestens 75 Organisationen stützen, von denen die meisten im Direktorium vertreten sind.

Das AIPAC beteiligt sich nicht direkt an neokonservativen Aktivitäten. Da es aber traditionell dazu tendiert, unkritisch die jeweilige israelische Regierung zu unterstützen, ergeben sich unter Scharon erhebliche inhaltliche Überschneidungen zwischen AIPAC und Neokonservativen. Zur Tätigkeit des AIPAC gehört unter anderem der ständige Druck, die finanzielle und militärische Hilfe der USA für Israel auf hohem Niveau zu halten, der Widerstand gegen Lieferungen amerikanischer Rüstungskonzerne an arabische Staaten, und das Erreichen der Zustimmung der US-Regierung zu Waffengeschäften Israels, mit denen sie - durch die US-Hilfe subventioniert - amerikanischen Konzernen Konkurrenz machen.

Zurück zur letzten aufgerufenen Seite

Gesamtes Neocon-Lexikon anzeigen