KNUT MELLENTHIN

Unternavigation

Funktionen für die Darstellung

Darstellung:

Seitenpfad

Neocon-Lexikon

Committee for Peace and Security in the Gulf
Definition:Lexikoneintrag

Nach der Besetzung Kuwaits 1990 gegründete Propagandazentrale und Pressure Group der Neokonservativen zur Schaffung von Kriegsstimmung gegen den Irak. Das Komitee wurde im Februar 1998 erneut aktiviert: Mit einem als Anzeige gedruckten Offenen Brief wurde Präsident Bill Clinton zum gewaltsamen Sturz Saddam Husseins aufgerufen.

Unterzeichner dieser Anzeige waren u.a.: Donald Rumsfeld (jetzt Verteidigungsminister), Paul Wolfowitz (jetzt stellvertretender Verteidigungsminister), Douglas Feith (jetzt politischer Staatssekretär im Pentagon), Elliot Abrams (jetzt Sonderberater des Präsidenten für den Nahen Osten und Nordafrika), Richard Armitage (stellvertretender Außenminister 2001-2005), John Bolton (jetzt Botschafter bei der UNO), David Wurmser, Paula J. Dobriansky (jetzt Staatssekretärin für Global Affairs im Außenministerium), Zalmay M. Khalilzad (jetzt Botschafter im Irak), Dov. S. Zakheim (jetzt Staatssekretär für Ausgabenkontrolle im Pentagon), Stephen Solarz, Richard Perle, Richard V. Allen, Jeffrey T. Bergner, Stephen Bryen, Richard Burt, Frank Carlucci, Frank Gaffney, Jeffrey Gedmin, Fred C. Ikle, Robert Kagan, William Kristol, Michael Ledeen, Bernard Lewis, Jarvis Lynch, Robert C. McFarlane, Joshua Muravchik, Martin Peretz, Peter Rodman, Peter Rosenblatt, Garry Schmitt, Helmut Sonnenfeldt, Caspar Weinberger, Leon Wieseltier.

Zurück zur letzten aufgerufenen Seite

Gesamtes Neocon-Lexikon anzeigen